23. Parteitag der CDU Deutschlands in Karlsruhe

Wilfried Martens: „Europa muss besser zusammenarbeiten“

101115-m-f-275x180

In seinem Grußwort beim 23. Parteitag der CDU Deutschlands hat der Präsident der Europäischen Volkspartei, Wilfried Martens, die großen Herausforderungen betont, vor denen die „europäische Parteienfamilie“ in diesen Zeiten steht. Vor allem der Euro-Rettungsschirm, der im Frühjahr beschlossen wurde, habe deutlich gemacht, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit in Europa sei.

Martens lobte dabei ausdrücklich den Einsatz von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Durch ihre „kluge und weitsichtige Art“ habe sie den Euro-Rettungsschirm durchgesetzt.  Damit sich eine solche Krise nicht wiederholt, müssten Haushaltskonsolidierung und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit in Europa große Priorität haben – einen Rückfall in Nationalismus und Protektionismus dürfe es nicht geben. Deutschland sei dabei ein Vorbild und die „Lokomotive“ für die europäische Wirtschaft.

Im Anschluss an das Grußwort von Wilfried Martens hieß Heinz Fenrich, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, den Parteitag der CDU herzlich in seiner Stadt willkommen. Es ist nach 1951, 1960 und 1995 das vierte Mal, dass die CDU ihren Parteitag in Karlsruhe abhält. Karlsruhe sei  eine „ideale Stadt“ für diese Veranstaltung, so der Oberbürgermeister: Sie sei sehr dynamisch und  habe eine große Geschichte in Recht, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Twitter Facebook!
© CDU Deutschlands 2017